el-gordo-weihnachtslotterie

El Gordo

Bei El Gordo handelt es sich um die traditionelle Weihnachtslotterie in Spanien, wo sogar in Höhe von 2,31 Milliarden Euro Gewinne im Jahr 2016 verlost wurden. Im Vergleich zu dem Jahr 2015 waren dies sogar nochmals 70 Millionen Euro mehr. Weltweit ist El Gordo damit die größte Lotterie und beinahe ganz Spanien nimmt daran teil. Mit Lottoland kann jeder auf die berühmte Weihnachtslotterie einen Tipp abgeben und sogar von Deutschland aus El Gordo spielen. Mit einem Tippschein-Anteil oder mit einem Los kann sich jeder die Chance sichern, dass es aus insgesamt 17 Gewinnklassen einen der vielen Tausenden Einzelgewinne gibt. Bei der ersten Gewinnklasse liegen etwa 660 Millionen Euro bereit, welche auf die Gewinne von bis zu vier Millionen Euro verteilt werden. Die Chance liegt etwa 1:100.000 Euro, dass der Jackpot bei El Gordo geknackt wird. Verglichen zu dem klassischen Lotto 6aus49 sind die Gewinnwahrscheinlichkeiten auch durch die vielen Gewinne generell höher. Die Chance ist damit wirklich hoch, dass man mit einem Geldpreis nach Hause geht, weil schließlich jedes sechste Los auch gewinnt. Die Chance 1:10 gibt es bereits bei der Gewinnklasse 17 und so werden mit bis zu 200 Euro pro Gewinn hier 9.999 Preise ausgeschüttet. Am 22.12.2016 fand die Ziehung im Jahr 2016 in Madrid statt und hier werden die Gewinnzahlen für die Weihnachtslotterie bei einer feierlichen Zeremonie ermittelt. Bis zu dem Annahmeschluss kann sich jeder eine Chance auf den großen Jackpot sichern.

Wie genau funktioniert die spanische Weihnachtslotterie?

Bei El Gordo werden Lose erworben und diese sind mit Losnummern versehen. Die Nummern liegen hier zwischen 00000 und 99999. Mit einer gewissen Auflage wird jedes Los ausgegeben und es kann in Anteile aufgeteilt werden. Das Décimo ist der beliebteste Anteil in Spanien und dies ist ein Zehntellos. Generell gibt es volle Tippscheine oder auch verschiedene Losanteile. Ein ganzes Los ist natürlich teurer wie die Anteile, doch oft werden komplette Weihnachtslotterie-Lose im Freundeskreis oder in der Familie aufgeteilt und alle haben dann im Gewinnfall etwas davon. Entsprechend des Anteils des vollen Losscheins werden beim El Gordo dann die Gewinne vergeben. Jeder erhält daher die gesamte Gewinnsumme, wenn der volle Tippschein gekauft wird und gewonnen wird. Dabei handelt es sich natürlich um die gesamte Gewinnsumme von der besetzten Gewinnklasse. Gibt es einen Anteilschein an dem Gewinnerlos, dann gibt es je nach einem erworbenen Anteil auch den Gewinn ausbezahlt. Wenn beispielsweise ein Los den Jackpot bei El Gordo gewinnt und dies 4 Millionen Euro sind, dann erhalten die Spieler mit dem Zehntellos somit 400.000 Euro. Wer jedoch das volle Gewinnerlos besitzt, der erhält auch die 4 Millionen Euro. Verteilt werden die Gewinne oft in hohen Auflagen und somit werden mehrfach die Gewinne ausgezahlt.

Wichtige Informationen zu El Gordo

Wird die Zahl von den ausgeschütteten Gewinnen betrachtet, dann ist El Gordo als spanische Weihnachtslotterie die größte Lotterie weltweit. Mit Lottoland hat jeder die Möglichkeit, bei der spektakulärsten Weihnachtauslosung weltweit mit dabei zu sein. In Cádiz fand im Jahr 1812 bereits die erste Ziehung statt und verwendet wurden die Erlöse hier für die Napoleonischen Kriege. Damals wie auch heute gingen die Gewinne an das Volk. Ähnlich wie ein Kirchenbesuch gehört die Weihnachtslotterie seit mehr als 200 Jahren daher zu Spanien mit dazu. In der heutigen Zeit wird die Ziehung jedoch im gesamten Jahr sogar live übertragen und seit mehr als 100 Jahren findet die Ziehung in Madrid statt. Die Zeremonie dauert mehr als 3 Stunden lang und bis zu fünfzig Prozent von den Spaniern verfolgen dies im TV. Über die Gewinner beim El Gordo berichtet übrigens allerdings auch das deutsche Fernsehen. Auf Deutsch übersetzt lautet El Gordo „Der Dicke“ und damit wird der Jackpot bezeichnet. Wer einen Anteil gewinnen möchte, der muss mit der fünfstelligen Losnummer die fünfstellige Gewinnzahl genau treffen und damit wird die erste Gewinnklasse erreicht. Am 22. Dezember wird die Ziehung öffentlich ausgetragen und die Weihnachtszeit wird viele Menschen damit offiziell eingeleitet. Die Lostrommeln stehen im Zentrum der Aufmerksamkeit und es sind 100.000 Kugeln bei der größeren von beiden Trommeln enthalten und eine Kugel für jede Losnummer von der Ziehung. Für die Preise gibt es bei der kleinen Lostrommel hingegen 1807 Kugeln. Zwei Kugeln werden gleichzeitig aus beiden Trommeln gezogen und zu den jeweiligen Losnummern können dann die Preise zugeordnet werden. Bis alle Preise dann vergeben wurden, wird dies wiederholt. Nach jeweils zwanzig Ziehungen werden die Lostrommeln gedreht, damit alle Kugeln neu durchgemischt werden. Nachdem der Jackpot zum Schluss stehen kann oder sofort fallen kann, ist dies sehr spannend.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.